Ergebnis Generalversammlung 2018

 

Am vergangenen Samstag fand die diesjährige Generalversammlung des Allgemeinen Bürgerschützenvereins Wulfen im Vereinslokal Hotel Humbert statt. Dazu konnte der 1. Vorsitzende Andreas Wanning neben dem amtierenden Schützenkönig Dominik Cieplak und seinen Ministern eine erfreulich große Anzahl von Schützen begrüßen. Mit derzeit 1079 Mitgliedern zählt der Verein mehr als je zuvor in seiner 185-jährigen traditionsreichen Geschichte. Allein im Schützenfestjahr 2017 waren 63 Neuaufnahmen zu verzeichnen. „Über so viel Zuspruch und Interesse aus der Bevölkerung haben wir uns ganz besonders gefreut“, so Andreas Wanning, in dessen Augen ein wenig Stolz erkennbar ist. Nach einer Gedenkminute für die im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder wurden die Berichte über das abgelaufene Geschäftsjahr abgegeben. Die Berichte des 1. Schriftführers Gregor Mergen und des 1. Kassierers Matthias Schäpers, die eine grundsolide Buchführung dokumentierten, wurden von den Teilnehmern zustimmend angenommen. Die Kassenprüfer konnten durch ihren Sprecher Michael Meierhoff darüber hinaus eine einwandfreie Kassenbestandsführung bestätigen. Unter kurzzeitiger Leitung von Thomas Bösing entlastete die Versammlung ihren Vorstand unter anerkennendem Beifall. Traditionell erhielt auch der Vorsitzende des Schießsportclubs SSC Wulfen, Albin Karbowski, die Gelegenheit, über die sportlichen Erfolge des Clubs zu berichten und auf die Stadtmeisterschaft der Bürgerschützen am kommenden Sonntag (11. März, ab 10.00 Uhr) in der ehemaligen Matthäusschule, heute Montessori Schule, hinzuweisen und zur Teilnahme zu animieren.
Nach den Berichten folgten turnusgemäß die Wahlen von Vorstandsmitgliedern und Kassenprüfern. Für den geschäftsführenden Vorstand wählte die Versammlung für weitere vier Jahre Karl-Heinz Szesny zum 2. Vorsitzenden und Gregor Mergen zum 1. Schriftführer. Des Weiteren gehören dem geschäftsführenden Vorstand an: Andreas Wanning als 1. Vorsitzender und Matthias Schäpers als 1. Kassierer. Die im zweijährigen Rhythmus ausscheidenden Beiratsmitglieder Dietmar Buddenbrock, Tobias Bernsmann, Michael Diekert als 2. Kassierer, Gottfried Roring, Ralf Schmidt und Michael Vadder wurden einstimmig wiedergewählt. Bernhard Heming, Rolf Krewerth, Hans-Peter Mast und Andreas Schroer stellten sich nicht mehr zur Wiederwahl. Neu in den Beirat wählten die Versammlungsteilnehmer Domenik Columbus und Marco Horstig. Die Kasse wird im kommenden Geschäftsjahr von Michael Meyerhoff, Stefan und Rainer Schulze-Tenberge geprüft. Gemeinsam machten die Schützen den Weg für das Sommerfest am 30. Juni und das nächste Schützenfest vom 28. Juni bis zum 1. Juli 2019 frei. Für die Gestaltung des Festplatzes zum Schützenfest 2019 hat sich der eigens eingesetzte Planungsausschuss einiges vorgenommen. Auf diese Weise soll der Platz für Zeltbetrieb, Kirmes und Vogelstange optimaler genutzt und dem Lärmschutz mehr Rechnung getragen werden.

 


Top